Abnehmshake-Vergleich: Die besten Abnehmshakes

Wer seinen überflüssigen Pfunden den Kampf angesagt hat, findet im Internet und in einschlägigen Zeitschriften eine wahre Flut an Diätkonzepten: von Paleo-Diät über Invervallfasten, Low-Carb-Diät bis hin zu zweifelhaften Diäten wie der Astro-Diät oder der Energy-Drink-Diät. Wer einfach, gesund und schnell abnehmen möchte, sollte sich das Abnehmen mit Shakes einmal ansehen. Hier erfährst du, wie die Diät mit Abnehmshake funktioniert, welche Produkte es gibt und worauf du dabei achten solltest.

Sicher hast du in der Werbung schon häufiger von sogenannten Abnehmshakes (auch Abnehmpulver genannt) wie Almased, Yokebe oder SlimFast gehört. Vielleicht hast du dich gefragt, wie das Abnehmen mit Shakes funktionieren soll, was in einem solchen Abnehmshake überhaupt drin steckt und ob es bei der Shake Diät auch Nachteile gibt. All diesen Fragen wollen wir hier auf den Grund gehen.

almased kaufen günstig
yokebe erfahrungen 2019
slimfast testbericht

Ein Shake zum Abnehmen – wie funktioniert das?

Hüftgold entsteht, wenn du über einen längeren Zeitraum hinweg mehr Energie zu dir nimmst, als dein Körper verbraucht. Soll das Hüftgold wieder verschwinden, musst du diesen Effekt umgekehrten – und mehr Energie verbrauchen, als du zu dir nimmst.

Oder, anders ausgedrückt: weniger Energie zu dir nehmen, als du verbrauchst. Damit eine Diät gesund ist, sollte dein Körper aber weiterhin mit wichtigen Nährstoffen und Vitaminen versorgt werden.

Um beides unter einen Hut zu bekommen, kann man Kalorien zählen und Ernährungspläne erstellen – oder einfach Abnehmshakes trinken. Das ist keine Zauberei, sondern funktioniert einfach auf Basis der ernährungsphysiologischen Inhaltsstoffe, die in einem Diätshake stecken.

So ist ein Abnehmshake kalorienreduziert und hat auch einen geringeren Anteil an Fett und Kohlenhydraten. Gleichzeitig versorgt er dich mit vielen wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Der Protein-Anteil ist in einem Abnehm-Shake meist erhöht.

Dein Körper geht an seine Energiereserven, wenn du ihm weniger Kalorien zuführst – und das ist nicht nur das unerwünschte Fett, sondern auch die Muskulatur. Protein schützt deine Muskeln vor dem Muskelabbau während einer Diät. Auch die Ballaststoffe sind in einem Abnehmshake erhöht. So entsteht ein angenehmes Sättigungsgefühl, das Hungerattacken und damit einem Diätabbruch vorbeugt.

Fassen wir zusammen: Mit Shakes zum Abnehmen nimmst du weniger Kalorien zu dir – und das lässt dein Hüftgold schmelzen. Gleichzeitig wird einem Hungergefühl vorgebeugt. Ein weiterer Vorteil: die Zeitersparnis.

Du musst nicht aufwändig Ernährungspläne erstellen, einkaufen, abwiegen und kochen, sondern einfach nur ein Abnehmpulver mit Milch oder Wasser anrühren – fertig! Die gewonnene Zeit nutzt du idealerweise für Sport, denn das unterstützt den Abnehmeffekt und strafft deine Figur.

almased yokebe vergleich test erfahrungsbericht

Abnehmshakes in der Praxis

Wie sieht das Abnehmen mit Shakes nun in der Praxis aus? Einen Diätshake musst du in der Regel zubereiten, bevor du ihn trinken kannst. Das ist denkbar einfach, denn du mischst das Abnehmpulver nur mit Milch oder Wasser – je nach Herstellerangaben.

Dann schüttelst du das Ganze im Shaker oder verrührst es im Glas, bis das Diätpulver vollständig aufgelöst ist. Der fertige Abnehmshake hat meist eine etwas dickflüssigere Konsistenz und du kannst ihn einfach trinken.
Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Diätshakes zur Auswahl, und jeder ist in einen eigenen Diätplan des Herstellers eingebettet.

Meistens fängst du mit einer Phase des intensiven Gewichtsverlustes an, in der du für wenige Tage alle Mahlzeiten durch das Abnehmpulver ersetzt. Nach der Startphase nimmst du eine feste Mahlzeit am Tag zu dir und ersetzt nur noch zwei Mahlzeiten durch den Abnehmdrink. In der Erhaltungsphase isst du wieder zwei normale Mahlzeiten und trinkst nur noch einen Diätshake.

Für welchen Abnehmshake du dich auch entscheidest, du solltest den Diätplan des Herstellers am besten genau befolgen. Um dich beim Abnehmen zu unterstützen, bieten die Hersteller meist eine Vielfalt an Rezepten an, um deinen Diätshake geschmacklich zu variieren oder dir Tipps für die Zubereitung einer leckeren, aber kalorienbewussten Mahlzeit zu geben. Die Mahlzeiten passen entsprechend genau in den jeweiligen Diätplan.

slimfast kaufen

Welcher ist der beste Abnehmshake?

Kommen wir zu der Frage, die alle Diätwilligen brennend interessiert: Welcher ist denn nun der beste Abnehmshake? Wenn du das Internet danach durchforstest, wirst du auf ganz unterschiedliche Meinungen stoßen.

Natürlich ist jeder Hersteller von seinem Produkt überzeugt, und Verbraucher haben ganz unterschiedliche Vorlieben. Schwärmt eine Bloggerin auf Youtube von Almased, muss das noch lange nicht heißen, dass Almased auch für dich das richtige Produkt ist.

Auf Bayze.de findest du eine Vielzahl von Pulvernahrung-Tests und Pulvernahrung-Vergleichen, damit du dir ein möglichst detailliertest Bild von einem Abnehmpulver machen kannst.

So kannst du selbst entscheiden, welche Produkte für dich in Frage kommen. Damit du eine erste Orientierung bekommst, findest du hier eine Liste verschiedener Kategorien in der Übersicht – und auch direkt die entsprechenden Produkttipps dazu:

  • Ernährungskonzept: Nicht jedes Abnehmpulver verfolgt exakt dasselbe Diätkonzept. Almased oder Yokebe Forte beispielsweise richten sich an alle, die sehr schnell abnehmen möchten. Foodspring Shake Shake dagegen sieht sich eher als Fitness-Shake, der eine gesunde und leichte Alternative zu Süßigkeiten darstellt und dir so hilft, eine sportliche Figur zu bewahren.
  • Geschmack: Klar – beim Geschmack scheiden sich die Geister, und guter Geschmack ist nicht die erste Pflicht eines Abnehmshakes. Doch es gibt einige Diätshakes, die tatsächlich mit gutem Geschmack punkten können – zum Beispiel SlimFast, der geschmacklich einem Milchshake sehr ähnelt. Der oben bereits genannte FoodSpring Shape Shake ist ebenfalls sehr lecker, immerhin soll er ja Heißhungerattacken auf Süßes stillen. Es gibt aber durchaus auch Menschen, die Almased wohlschmeckend finden, weil es weniger süß ist. Am besten liest du dir also unsere Beschreibungen auf Bayze.de durch – und probierst im Zweifel selber!
  • Geschmacksrichtungen: Jeden Tag mehrfach denselben Abnehmshake zu trinken, kann eine ziemliche Herausforderung sein. Für Abwechslung kannst du selbst sorgen, indem du beispielsweise frische Früchte unterrührst. Die Hersteller bieten meist viele spannende Rezepte an, mit denen du ihren Shake pimpen kannst, ohne dass allzu viele Kalorien hinzu kommen. Einige Hersteller haben aber auch verschiedene Geschmacksrichtungen im Angebot – so hast du bei SlimFast die Wahl aus vier Geschmacksrichtungen und bei Beavita aus acht. Foodspring Shake Shake bietet dir sogar elf verschiedene Geschmacksrichtungen an.
  • Fertigshakes: Unseres Wissens nach gibt es derzeit nur einen einzigen Abnehmshake, der dir – neben dem Abnehmpulver zum Anrühren – auch einen Fertigdrink anbietet: SlimFast. Du musst nur die Flasche kurz schütteln, öffnen – fertig.
  • Inhaltsstoffe: Es lohnt sich, einen Blick auf die Inhaltsstoffe der verschiedenen Abnehmshakes zu werfen. Almased beispielsweise besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen, enthält aber viel Soja. Auch Yokebe setzt hauptsächlich auf natürliche Zutaten, enthält Soja und auch Palmöl.
  • Laktosefreie Ernährung; Wenn du auf Laktose verzichten möchtest, kannst du beispielsweise zu Almased Laktosefrei, zu Yokebe Forte oder Beavita greifen.
  • Glutenfreie Ernährung: Für die glutenfreie Ernährung kannst du Almased, Yokebe Forte oder Beavita verwenden.
  • Kosten: Auf den ersten Blick erscheinen die preislichen Unterschiede zwischen den Abnehmshakes eher gering. Wenn du mehrere Shakes am Tag trinkst, kann er aber durchaus ins Gewicht fallen. Eher hochpreisig ist Almased, das quasi die Mutter aller Abnehmdrinks ist. Es schlägt mit stolzen 2,49 Euro pro Shake zu Buche. Eine günstige Alternative zu Almased sind beispielsweise SlimFast, das du schon ab 1,39 Euro pro Shake erhältst, oder Beavita mit 1,55 Euro pro Shake.
slimfast erfahrungen
almased zubereitung test
yokebe zubereitung test
slimfast inhaltsstoffe
almased erfahrungen 2019 test

Worauf solltest du beim Abnehmen mit Shakes achten?

Diese Frage wird sich jeder stellen, der sich den Plan gemacht hat mit Diät-Shakes, ein paar Kilos zu verlieren.

Obwohl Diät-Shakes wie beschrieben viele Vorteile haben und dich bei einer effektiven Diät unterstützen musst du unbedingt beachten, dass sie zu einer dauerhaften Ernährung nicht geeignet sind und auch eine frische, ausgewogene Ernährung langfristig nicht ersetzen können.

Verfällst du nach der Shake Diät zurück in alte Gewohnheiten, kann es schnell zu einem Jojo-Effekt kommen. Zu einer gesunden Lebensweise gehört außerdem viel Bewegung, Sport, frische Luft und ausreichend Schlaf. Während der Shake Diät wirst du vielleicht manchmal das Bedürfnis haben, etwas Festes zu kauen. Hier können Kaugummis oder Süßholzstangen zum Kauen helfen.

Wie findest du den richtigen Abnehmdrink für dich?

Auf Bayze.de findest du viele wichtige Informationen rund um Abnehmshakes. Schau dir einfach in Ruhe unseren Almased-Test, unseren Yokebe-Test, unseren SlimFast-Test und all die anderen Tests an und überlege, was dir ganz persönlich an einem Abnehmshake wichtig ist. Und dann heißt es: Ausprobieren! Wenn du noch Fragen hast, schick uns gern eine E-Mail. Wir freuen uns auf deine Nachricht!

War dieser Artikel hilfreich für dich?
Artikel
100% unserer Leser hat dieser Artikel geholfen (basierend auf 1 Stimmen, 1 Ja und 0 Nein).