Eiweißpulver Vergleich: Die besten Eiweißshakes

lebenskraftpur protein plus testbericht
ambronite complete plant protein test

Get your Protein: Eiweißshakes sind eine beliebte Möglichkeit, den Körper mit Protein zu versorgen. Längst gehören Proteinshakes auch zu einem sportlichen Lifestyle dazu und auf dem Markt tummeln sich viele verschiedene Hersteller. Zeit, dass wir das Thema genauer unter die Lupe nehmen! Welche sind nun die besten Proteinshakes und worauf solltest du beim Kauf achten? Diese und viele weitere Fragen rund um Eiweißshakes klären wir in diesem Kaufberater!

Durchtrainierte Influencer und Influencerinnen posen auf Instagram und halten ihren Shaker in die Kamera, um ihre Produkte zu präsentieren – sicher siehst du diese Fotos auch oft in deiner Timeline. Aber was leisten Eiweißshakes wirklich, worauf solltest du beim Kauf achten, welche Produkte sind die besten – und was passiert eigentlich, wenn man es mit den Shakes übertreibt? Diese Fragen versuchen wir in diesem Kaufberater zu klären!

harvest republic almond protein
dextro energy smart protein inhaltsstoffe
lebenskraftpur protein plus erfahrungen

Wozu ist Eiweiß eigentlich gut?

Fangen wir an mit der ersten Frage: Wofür braucht man Proteinshakes – und ist das überhaupt etwas für mich? Hier geht es um die Frage, wofür dein Körper Eiweiß überhaupt braucht.

 

Was bewirkt Eiweiß im Körper?

Eiweiß ist ein sogenannter Makronährstoff und liefert unserem Körper Energie. Gleichzeitig sind Proteine unverzichtbare Baustoffe für unsere Zellen: Muskelgewebe, aber auch Organe, Blut, Knochen und die Antikörper in unserem Immunsystem – Proteinbausteine werden für den gesamten Organismus benötigt. Da unser Körper ständig neue Zellen produziert, braucht er auch permanent Protein. Kurz: Ohne Protein läuft nichts!

 

Welche Menge Eiweiß brauche ich?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt Erwachsenen zwischen 25 und 65 Jahren, jeden Tag 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilo Körpergewicht am Tag zu sich zu nehmen. Für einen Mann mit 70 Kilo Körpergewicht wären das also 56 Gramm Eiweiß am Tag. Kinder ab vier Jahren und junge Erwachsene bis 25 Jahren sollten 0,9 Gramm pro Kilo Körpergewicht und Tag aufnehmen, Menschen über 65 Jahre ein Gramm. Es gibt jedoch auch Menschen mit einem erhöhten Eiweißbedarf – so wie Schwangere, Stillende, ältere Menschen oder auch Kraftsportler und Leistungssportler. Für den Aufbau neuer Muskeln wollen Sportler mehr Protein zu sich nehmen, als sie eigentlich brauchen, damit diese für den Aufbau der zusätzlichen Muskelfasern verwendet werden können. Auch bei der Regeneration wird Protein benötigt, um Mikrorisse in den Muskelfasern zu reparieren.

Was ist ein Eiweißshake?

Ein Eiweißshake ist ein flüssiger, meist cremiger Shake, der einen besonders hohen Anteil an Protein hat und meist kalorienarm ist. Er soll die Versorgung des Körpers mit Protein sicherstellen. Sportler nutzen Eiweißshakes, um den Aufbau von Muskulatur zu unterstützen. Er wird jedoch auch von Menschen getrunken, die dem Muskelabbau entgegen wirken wollen. Häufig werden Eiweißshakes zum Abnehmen verwendet, da Eiweiß sehr sättigend wirkt.

brandl postworkout shake pure protein testbericht
brandl pureprotein bewertung

Welche Rolle spielen Aminosäuren?

Aminosäuren spielen bei der Proteinversorgung eine besondere Rolle. Eiweiße bestehen aus insgesamt 21 verschiedenen Aminosäuren. Neun davon werden als essentielle Aminosäuren bezeichnet, weil unser Körper sie nicht selbst produzieren kann. Sie müssen über die Nahrung aufgenommen werden. In einem guten Proteinshake sollten deshalb am besten alle neun essentiellen Aminosäuren vorhanden sein:

  • Histidin
  • Isoleucin
  • Leucin
  • Lysin
  • Methionin
  • Phenylalanin
  • Threonin
  • Tryptophan
  • Valin
true vee essential aminos test

Welche Arten von Proteinshakes gibt es?

Man unterscheidet verschiedene Arten von Eiweißshakes – je nach Herkunft des darin enthaltenen Proteins und nach Zusammensetzung der Rezeptur. Im Folgenden siehst du die verschiedenen Eiweißshake-Arten in der Übersicht.

 

Milchprotein (Whey Protein, Casein Protein)

Eiweißshakes mit Milchprotein beziehen ihre Proteine aus Kuhmilch. Dabei unterscheidet man zwischen Whey Protein und Casein Protein. Whey ist der englische Begriff für Molke, daher spricht man auch von Molkeprotein. Molke entsteht als Nebenprodukt der Käseproduktion. Molkeprotein gilt als leicht verdaulich und stellt dem Körper die Aminosäuren schnell zur Verfügung und sorgt für einen echten Protein-Kick. Daher nehmen Sportler es gern unmittelbar vor oder nach dem Workout zu sich. Casein wird zwar auch bei der Käseproduktion gewonnen, der Körper verstoffwechselt es jedoch langsamer. Athleten trinken es deshalb oft vor dem Schlafengehen oder am frühen Morgen, um den Körper für längere Zeit mit Eiweiß zu versorgen.

harvest republic whey protein erfahrungsbericht

Mehrkomponenten-Proteinshakes

Als Mehrkomponenten-Proteinshake bezeichnet man Supplemente, die nicht nur auf Whey Protein oder Casein Protein setzen, sondern auf beides. In der Regel beinhaltet Mehrkomponenten-Protein (MKP) Casein, Whey und zusätzlich EEG Protein, das aus Eiklar gewonnen wird. Klassisches Mehrkomponenten-Protein ist also nicht vegan. Es gibt jedoch vegane Entsprechungen, die ebenfalls schnell und langsam verfügbares Protein miteinander kombinieren, beispielsweise aus Reis- und Erbsenprotein.

 

Pflanzliche vegane Proteinshakes

Klassische Proteinshakes setzen auf Milcheiweiß und sind demzufolge nicht vegan. Mittlerweile gibt es auf dem Markt auch eine gute Auswahl an rein pflanzlichen Proteinshakes. Sie verwenden Eiweiß aus Soja, Erbsen, Reis, Lupinen, Hanf oder Nüsse. Harvest Republic beispielsweise bietet das Harvest Republic Almond Protein an, das aus Mandeln gewonnen wird.

 

BIO-Proteine

Bei einem Bio-Proteinshake müssen sämtliche Inhaltsstoffe bio-zertifiziert sein. Das gilt nicht nur für die Proteinquelle, sondern auch für alle weiteren Zutaten. Für dich hat das den Vorteil, dass du hochwertige Inhaltsstoffe bekommst, die frei von Schadstoffen sind. Besser für die Umwelt ist Bio-Anbau natürlich auch.

harvest republic almond protein test
lebenskraftpur protein plus test

Woran erkenne ich einen guten Eiweißshake?

Damit du beurteilen kannst, welcher Eiweißshake am besten für dich geeignet ist, solltest du natürlich zunächst einen guten Eiweißshake von einem weniger guten unterscheiden können. Dabei helfen dir die folgenden Kriterien.

 

Proteingehalt

Beim Proteingehalt solltest du zwei Dinge beachten: die Menge und die Qualität. Ein guter Proteinshake sollte zu mindestens 70 Prozent aus Eiweiß bestehen. Die Proteinquelle sollte dabei möglichst hochwertig sein, damit das Eiweiß gut verdaulich ist.

 

Nährwerte

Achte auch auf die anderen Nährwerte des Proteinshakes: Wie viel Kohlenhydrate und Fett sind enthalten? Wenn Du abnehmen möchtest, sollte von beidem möglichst wenig vorhanden sein. Enthält das Eiweißpulver auch Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente?

 

Aminosäureprofil

Oben hast du ja schon erfahren, dass unser Körper 21 Aminosäuren braucht und 9 davon nicht selbst bilden kann. Wenn du die Aminosäuren nicht einzeln zufuhren, sondern über ein einziges Eiweißpulver abdecken möchtest, solltest du auch das Aminosäureprofil achten. Der Eiweißshake sollte möglichst alle 9 Aminosäuren, zumindest aber möglichst viele, beinhalten.

 

Zusatzstoffe

Augen auf: Weniger hochwertige Proteinshakes verwenden Zusatzstoffe – beispielsweise Füllstoffe, synthetische Aromastoffe oder Konservierungsstoffe. Grundsätzlich gilt: Je weniger Zusatzstoffe, desto besser!

 

Geschmack

Klar: Geschmack ist subjektiv. In unseren Proteinshake-Tests geben wir uns immer große Mühe, den Geschmack von mehreren Personen testen zu lassen, damit verschiedene Eindrücke mit einfließen können. Am besten testest du verschiedene Shakes, um herauszufinden, welche dir persönlich gut schmecken. Denn: je besser dein Shake schmeckt, desto höher ist deine Motivation, ihn auch zu trinken!

100% natürliche Eiweißpulver wie z.B. das Protein Plus von Lebenskraftpur haben selbstverständlich einen anderen Geschmack als konventionelle Pulver die seit Jahrzehnten in den Oldschool Fitnessstudios ausgeschenkt werden. Allerdings wird hier auch nicht mit Süßstoffen, wie z.B. Steviaextrakten und künstlichen bzw. unnatürlichen Zusätzen gearbeitet.

Wenn dir mal ein Geschmack eines Pulvers nicht 100-prozentig zusagt, kannst du deinen Shake immer mit Obst (z.B. Banane, Beeren der Saison oder tiefgefroren, etc.), Nüssen, Nussmus, ungesüßtem Schokopulver, Zimt, Honig und vielen anderen natürlichen Zutaten pimpen.

shape republic veganes protein test
harvest republic almond protein inhaltsstoffe
dextro energy smart protein erfahrungen

Kriterien beim Kauf eines Eiweißshakes

Wir von Bayze führen regelmäßig Proteinshake-Tests durch, um dir eine Orientierung beim Kauf zu bieten. Denn: Nicht jeder gute Proteinshake ist für jeden Verbraucher gleichermaßen geeignet.

 

Wie findest du den richtigen Proteinshake für dich?

Zunächst solltest du dir überlegen, welche Kriterien für dich persönlich bei einem Eiweißshake wichtig sind. Welches Ziel verfolgst du mit deinem Proteinpulver – abnehmen, Muskelaufbau oder allgemeine Fitness? Welche Proteinquelle ist für dein Ziel und deine Ernährungsweise die beste? Gibt es bestimmte Unverträglichkeiten? Wie wichtig sind dir Geschmack, Inhaltsstoffe, Bio-Qualität oder der Preis? In unseren Proteinshake-Testberichten auf Bayze prüfen wir alle Produkte auf viele verschiedene Kriterien. In den praktischen Übersichtslisten kannst du schnell herausfinden, welche Proteinshakes die besten für dich sind. Und danach hilft nur noch: ausprobieren!

 

Worauf solltest du bei der Einnahme achten?

Je nach Produkt kann es Unterschiede dabei geben, wie du deinen Eiweißshake am besten einnimmst. Einige werden mit Wasser angerührt, andere mit Milch oder Pflanzendrink. Bei manchen sollte etwas Öl hinzugefügt werden. Am besten liest du dir unsere Bayze-Testberichte und die Hinweise des Herstellers genau durch und hältst dich an die Einnahmeempfehlungen.

 

Wann und wie oft soll ich den Eiweißshake trinken?

Bei vielen Eiweißshakes ist es ganz dir überlassen, wann du sie trinkst. Die meisten sind dafür konzipiert, einmal am Tag eingenommen zu werden. Manche kannst du auch öfter trinken – du solltest das Eiweiß nur nicht überdosieren. Andere Shakes wurden speziell dafür entwickelt, kurz vor oder nach dem Workout eingesetzt zu werden. Auch hier richtest du dich am besten nach den Empfehlungen des Herstellers, die du meist auf der Verpackung abgedruckt findest.

harvest republic protein

Die besten Eiweißpulver

Wir von Bayze haben schon viele Proteinshakes getestet und einen ausführlichen Katalog an Testkriterien entwickelt, um die Pulvernahrung möglichst objektiv bewerten zu können. Unsere Gewinner im Bereich Eiweißshakes sind:

  • Harvestrepublic: Dieser Eiweißshake hat uns überzeugt, weil er in Bio-Qualität hergestellt wird und wirklich gut schmeckt. Durch die verschiedenen Möglichkeiten, den Shake anzumischen, gibt es jede Menge Abwechslung.
  • Bio Protein Plus: Auch dieser Shake punktet mit Bio-Qualität, wird aus sehr hochwertigen Zutaten hergestellt und hat einen angenehm natürlich-gesunden Geschmack.
  • Bandl nutrition: Bei diesem Eiweißpulver hat uns das spannende Konzept begeistert. Du kannst dir den Shake individuell nach deinen Bedürfnissen anmischen lassen – und auch der Geschmack ist sehr gut.
harvest republic whey protein shake test
shape republic veganes protein testbericht
ambronite complete plant protein test

FAQ: Proteinshakes

Eiweißshakes: Wasser oder Milch?

Viele Eiweißshakes kannst du mit Wasser oder Milch anrühren. Mit Milch erhöhst du den Proteingehalt, aber auch auch den Fettgehalt. Mit Milch oder Pflanzenmilch schmecken Proteinshakes oft besser und werden cremiger. Mit Wasser vermischt, ist dein Proteinshake kalorienärmer und zum Abnehmen besser geeignet. Am besten schaust du in den Hinweisen des Herstellers nach, ob der Shake mit Wasser oder Milch angemischt werden soll.

War dieser Artikel hilfreich für dich?

Artikel

100% unserer Leser hat dieser Artikel geholfen (basierend auf 1 Stimmen, 1 Ja und 0 Nein).


Wie viel Kalorien hat ein Eiweißshake?

Je nach Produkt kann der Kaloriengehalt von Eiweißshakes sehr unterschiedlich sein. Eine Portion Eiweißpulver von Harvest Republic beispielsweise hat 183,5 Kalorien, eine Portion Brandl Pure Protein nur 107 Kalorien.

War dieser Artikel hilfreich für dich?

Artikel

100% unserer Leser hat dieser Artikel geholfen (basierend auf 1 Stimmen, 1 Ja und 0 Nein).


Wie lange ist ein Eiweißshake haltbar?

Einen bereits angerührten Eiweißshake solltest du zügig trinken. Auch eine angebrochene Packung mit Eiweißpulver solltest du möglichst schnell verbrauchen. Der Grund: In das Pulver können Feuchtigkeit, Bakterien und Pilzsporen eindringen. Achte deshalb darauf, das Eiweißpulver immer sauber und gut verschlossen aufzubewahren. Noch nicht geöffnete Packungen halten sich in der Regel sehr lange. Auf jeder Packung findest Du ein Mindesthaltbarkeitsdatum, meist sind die Produkte aber auch noch viele Wochen und Monate später genießbar und wirksam. Dafür gibt es aber keine Garantie mehr – im Zweifel musst du dich auf Geruch und Geschmack verlassen. Außerdem kann es sein, dass der Eiweißshake nicht mehr ganz so wirksam ist, wenn er bereits längere Zeit abgelaufen ist.

War dieser Artikel hilfreich für dich?

Artikel

100% unserer Leser hat dieser Artikel geholfen (basierend auf 1 Stimmen, 1 Ja und 0 Nein).


Warum wird oft Öl in den Eiweißshake gemischt?

Bei manchen Eiweißshakes findest du einen Hinweis darauf, dass du einen Esslöffel Leinöl oder Rapsöl hinzufügen sollst. Manche Vitamine sind fettlöslich und können nur durch die Zugabe von Lipiden vom Körper verwertet werden – zum Beispiel Vitamin A, Vitamin D, Vitamin E und Vitamin K.

War dieser Artikel hilfreich für dich?

Artikel

100% unserer Leser hat dieser Artikel geholfen (basierend auf 1 Stimmen, 1 Ja und 0 Nein).


Sind Eiweißshakes nur etwas für Sportler?

Eiweißshakes sind bei Sportlern sehr beliebt, es gibt aber auch viele andere Gründe, sie zu trinken: Da Eiweiß nachhaltig sättigt, ist es zum Abnehmen sehr beliebt. Gerade für das Erreichen der Wunschfigur ist Eiweiß wichtig, da es beim Abnehmen hilft und gleichzeitig das Formen eines straffen Körpers unterstützt. Ältere Menschen haben einen erhöhten Eiweißbedarf, und auch bei längerer Krankheit werden Eiweißshakes eingesetzt, um dem Abbau von Muskeln entgegen zu wirken. Natürlich kannst du auch einfach Eiweißshakes trinken, um einen zusätzlichen Energielieferanten für den Alltag zu bekommen.

War dieser Artikel hilfreich für dich?

Artikel

100% unserer Leser hat dieser Artikel geholfen (basierend auf 1 Stimmen, 1 Ja und 0 Nein).


Sind Eiweißshakes ungesund?

Eiweißshakes sind nicht ungesund. Du solltest es allerdings nicht damit übertreiben. Bei einer langfristigen und starken Überdosierung kann es sein, dass du an Gewicht zunimmst oder dass deine Nieren und deine Leber Probleme bekommen. Wenn du regelmäßig Proteinshakes zu dir nimmst, solltest du auch darauf achten, viel Wasser zu trinken. So kannst du deine Nieren schützen.

War dieser Artikel hilfreich für dich?

Artikel

100% unserer Leser hat dieser Artikel geholfen (basierend auf 1 Stimmen, 1 Ja und 0 Nein).


Was kostet ein Eiweißshake?

Die Preise für Eiweißshakes sind sehr unterschiedlich. Hochwertige Produkte kosten in der Regel ein wenig mehr. Sie beinhalten meist aber auch mehr Protein, das dazu aus qualitativ hochwertigen Quellen stammt und deshalb besonders gut verwertbar ist. Deshalb ist es oft sinnvoll, ein wenig mehr auszugeben. Brandl Pure Protein kostet zum Beispiel 1,25 Euro pro Shake, Harvest Republic Whey Protein 1,68 Euro pro Shake und Dextro Energy Smart Protein Pulver 1,21 Euro pro Shake.

War dieser Artikel hilfreich für dich?

Artikel

100% unserer Leser hat dieser Artikel geholfen (basierend auf 1 Stimmen, 1 Ja und 0 Nein).


Gibt es Alternativen zu Eiweißshakes?

Unterwegs sind Shakes nicht immer praktisch und manchmal möchte man einfach etwas Abwechslung. Viele Hersteller von Proteinshakes – wie beispielsweise Foodspring oder Nu3 –bieten als Alternative auch Eiweißriegel an, die du einfach zwischendurch knuspern kannst. Manche Eiweißpulver kannst du außerdem mit cleveren Rezepten kreativ einsetzen – zum Beispiel als leckerer Porridge, als Müsli, als Pancake oder zum Backen. Wenn dir das alles zu kompliziert ist, kannst du auch einfach Proteine als Tabletten einnehmen, so wie die veganen True Vee Essential Aminos.

War dieser Artikel hilfreich für dich?

Artikel

100% unserer Leser hat dieser Artikel geholfen (basierend auf 1 Stimmen, 1 Ja und 0 Nein).


War dieser Artikel hilfreich für dich?

Artikel

100% unserer Leser hat dieser Artikel geholfen (basierend auf 1 Stimmen, 1 Ja und 0 Nein).